Header-Bild

Projekte

Projekt Neugestaltung des Angestelltenlehrgangs II

Zur Zeit werden an der VAB zwei große Projekte verfolgt:

  • die Neugestaltung des Angestelltenlehrgangs II und
  • das Projekt „Verwaltungsausbildung digital und teilnehmendenzentriert – VADiT“

Neugestaltung des Angestelltenlehrgangs II

Die ersten Maßnahmen der Arbeitsgruppe aus hauptamtlichen Lehrkräften waren die Durchführung einer Befragung der Verwaltungsschulen und -institute hinsichtlich der Inhalte, Formate, Zeitumfänge und Kosten des Angestelltenlehrgangs II sowie eine Befragung der Dienststellen in Schleswig-Holstein zu möglichen Rahmenbedingungen eines neu gestalteten Angestelltenlehrgangs II. Letztere fand zwischen dem 16. Juni und dem 2. Juli 2021 statt. An der Befragung haben 61 Dienststellen teilgenommen. Die Ergebnisse können dem Rundschreiben 2/2021 entnommen werden. 

Nächster Schritt ist nun eine Befragung der nebenamtlichen Lehrkräfte zu möglichen inhaltlichen Änderungen des Lehrplans.

Projekt VADiT

Verwaltungsausbildung digital und teilnehmendenzentriert – VADiT

Nicht zu Letzt das Onlinezugangsgesetz (OZG) stellt die öffentliche Hand vor große Herausforderungen: die Bürger*innen sollen wichtige Informationen jederzeit online bei den Verwaltungen abrufen und Behördengänge digital erledigen können. Die Corona-Pandemie mit dem Erfordernis einer möglichst eingeschränkten persönlichen Kommunikation hat die Entwicklung von onlinegestützten Bürgerportalen weiter beschleunigt.

Eine moderne Verwaltungsausbildung muss diesen Entwicklungen Rechnung tragen. Deshalb haben wir an der Verwaltungsakademie Bordesholm (VAB) das Projekt „VADI – Verwaltungsausbildung digital und teilnehmehmendenzentriert“ ins Leben gerufen. Finanziert wird das Projekt aus Sondermitteln, die die Staatskanzlei SH dem Ausbildungszentrum für Verwaltung SH (AZV) zur Verfügung gestellt hat.

Die zwei zentralen Säulen des Projektes sind Digitalisierung und Teilnehmendenzentrierung. Die Digitalisierung bezieht sich auf die Ausstattung der Lehrgangsteilnehmer*innen mit Laptops sowie die Ausstattung der Lehrsäle mit interaktiver Präsentationstechnik (Activepanel), die Nutzung der digitalen Gesetzessammlung dvp-online und verschiedener Lern- und Arbeitssoftware wie das Lernmanagementsystem „Lernwelt“, LibroOffice oder flinga und die „Digitalisierung“ der Lerninhalte mit Themen wie Prozessmanagement oder institutionellem Wissensmanagement. Eine verstärkte Teilnehmendenzentrierung wird über das Lernen in Kleingruppen beispielweise durch problembasiertes Lernen, Projektarbeiten und Planspiele sowie Online-Lernelemente erreicht.

Ausführliche Informationen finden Sie im Flyer.

Ihre Ansprechpartner/innen

Neugestaltung des Angestelltenlehrgang II

Christine Bork
Fachleitung Gefahrenabwehrrecht, Staats- und Europarecht
Telefon: 04322 693 411

Verwaltungsausbildung digital und teilnehmendenzentriert - VADiT

Myria Lanken
Stellv. Studienleiterin Fachleitung Ausbildung der Ausbilder, Kommunikation und Kooperation, Sozialwissenschaftliche Grundlagen
Telefon: 04322 693 522
slide-up