Header-Bild

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste beschaffen Informationen, erschließen sie systematisch und bereiten diese anwendergerecht auf. Die Ausbildung kann in fünf Fachrichtungen absolviert werden.

Einstellungsvorraussetzungen

  • Es werden ein Realschulabschluss oder ein guter Hauptschulabschluss (bzw. adäquate Abschlüsse) sowie eine gute Allgemeinbildung erwartet.
  • Für die Katalogisierung von Medien, für deren Ausleihe und für die Verwaltung von Daten sind große Sorgfalt und gute Beherrschung der deutschen Sprache unabdingbar.
  • Gute Kenntnisse in den Fächern Deutsch und Mathematik sollten vorhanden sein.
  • Grundlegende Computerkenntnisse werden vorausgesetzt.
  • Interesse an Kundenkontakt, Servicedenken und an der Arbeit im Team sind weitere Anforderungen.

Ausbildungsdauer / Gliederung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und erfolgt nach einem betrieblichen Ausbildungsplan. Darüber hinaus findet Berufsschulunterricht statt.

Ausbildungsinhalte

Während der beiden ersten Ausbildungsjahre erwerben die Auszubildenden aller Fachrichtugen die gleichen Fertigkeiten und Kenntnisse. Im dritten Ausbildungsjahr variieren die Inhalte je nach ein der folgenden Fachrichtungen:

  • Fachrichtung Archiv
  • Fachrichtung Bibliothek
  • Fachrichtung Bildagentur
  • Fachrichtung Information und Dokumentation
  • Fachrichtung Medizinische Dokumentation

Prüfungsablauf

Rechtliche Grundlagen

Hier finden Sie die Ausbildungsverordnung.

Einstellungstermin

– unterschiedlich –

Prüfungstermine

– unterschiedliche –

Gebühren

Betreuung eines Berufsausbildungs- oder Umschulungsverhältnisses 239,- EUR
Zwischenprüfung 148,- EUR
Abschlussprüfung 313,- EUR

Ihre Ansprechpartner/innen

Frank Hinz
Leiter Bereich Ausbildung, Ausbildungsberater, Gremienbetreuung, Satzungen
Telefon: 04322 693 520
slide-up