Header-Bild

Geomatiker

Einsatzgebiete der Geomatiker sind z. B. die Kataster- und Vermessungsverwaltungen, Landesvermessungsämter aber auch gewerbliche Vermessungs- bzw. Ingenieurbüros. Darüber hinaus lernen die zukünftigen „Geomatiker“ Zeichnungen, Pläne und Karten rechnergestützt zu bearbeiten.

Einstellungsvorraussetzungen

  • mindestens Hauptschulabschluss
  • Bereitschaft zur Teamarbeit
  • verstärktes Interesse an Mathematik und elektronischer Datenverarbeitung

Ausbildungsdauer / Gliederung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und erfolgt nach einem betrieblichen Ausbildungsplan in den Katasterverwaltungen und den gewerblichen Vermessungs- bzw. Ingenieurbüros, damit die vielseitigen Aufgaben umfasssend kennen gelernt werden können.
Darüber hinaus findet Berufsschulunterricht statt.

Ausbildungsinhalte

Prüfungsablauf

Einstellungstermin

1. August

Prüfungstermine

Zwischenprüfung
Die Zwischenprüfung findet zu Beginn des 2. Ausbildungsjahres an der VAB statt.

Abschlussprüfung
Die Abschlussprüfung wird von dem gemeinsamen Prüfungsausschuss der zuständigen Stellen Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein in Schwerin abgenommen.

Gebühren

Betreuung eines Berufsausbildungs- oder Umschulungsverhältnisses 249,- EUR
Zwischenprüfung: 194,- EUR
Abschlussprüfung: über die zuständige Stelle Mecklenburg-Vorpommern

Ihre Ansprechpartner/innen

Inga Martinsen
Zuständige Stelle Fachangestellte für Bäderbetriebe, Vermessungstechniker, Lehrgangsorganisation Ausbildung der Ausbilder, Qualifizierungslehrgang I
Telefon: 04322 693 510

Ausbildungsberatung

Stefanie Rühmann-Guba
Ausbildungsberufe in der Geoinformationstechnologie
Telefon: 04121 57998 157
slide-up